Startseite > Kirgistan > Kirgistans Geheimdienst: Unruhen von Bakijew-Clan finanziert

Kirgistans Geheimdienst: Unruhen von Bakijew-Clan finanziert

Kirgistans Inlandsgeheimdienst SNB hat die Familie des im April entmachteten Präsidenten Kurmanbek Bakijew beschuldigt, die blutigen Unruhen im Süden des Landes finanziert haben.

Das Blutbad in den südlichen Gebieten Osch und Dschalalabad sei von den internationalen Terrororganisationen „Islamische Bewegung Usbekistan“ (IMU) und „Union des islamischen Dschichads“ organisiert worden, die das Geld dafür vom Bakijew-Clan erhalten hätten, sagte SNB-Chef Keneschbek Duschebajew am Donnerstag in Bischkek.

weiterlesen…

Werbeanzeigen
Kategorien:Kirgistan Schlagwörter: ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: